Herbstfest an der Eichendorffschule
Alle zwei Jahre findet an der Gemeinschaftsschule für Eltern, Schüler und Lehrer ein
vom Elternbeirat und dem Förderverein der Schule organisiertes Herbstfest statt.
Dieses erfreut sich immer großer Beliebtheit, was die zahlreichen Besucher auch in
diesem Jahr wieder bestätigten.

Den Auftakt bildete ein kleines Konzert der Bläserklasse und ein herbstlicher Beitrag
des Grundschulchors. Anschließend konnten sich alle Besucher, ob Groß oder Klein,
an verschiedenen Stationen vergnügen. Nahezu alle Klassenstufen boten ganz
unterschiedliche Aktionen an:
Ganz zum Herbst passend konnte man Kürbisse schnitzen, Teelichter gestalten und
Halloween- Masken basteln. Sportlich betätigen konnten man sich beim
Torwandschießen, Dosen werfen oder Parcourslaufen. Eine besondere
Herausforderung war das Klettern auf gestapelten Getränkekisten. Viele Kinder
stellten sich gerne in die lange Schlange und bewiesen ihren Mut beim Klettern.
Ein Vater organisierte, dass ein Kooperationspartner der Eichendorffschule, die
Firma L. Weiss, einen Minibagger und einen Baumaschinen- Simulator zur
Verfügung stellte, so dass die Schüler - unter Anleitung - ihr Geschick beim Führen
einer Baumaschine zeigen konnten.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: egal, ob süß oder salzig: es war für
jeden etwas dabei. Vor allem am Lagerfeuer, wo man Stockbrot zubereiten konnte,
drängten sich viele Kinder und auch Erwachsene.
Am Ende waren sich alle einig, dass der Elternbeirat und der Förderverein,
gemeinsam mit den Schülern und Lehrern der Eichendorffschule, ein rundum
gelungenes Herbstfest organisiert hat und, dass sich schon alle auf das nächste Fest
an der Schule, die gemeinsame Weihnachtsfeier, freuen.

Text: Nicole Merz
Fotos: Gerd Breuninger

01_IMG-6389.jpg
Kuerbis-schnitzen1.jpg
Kuerbis-schnitzen.jpg
Stockbrot-am-Feuer.jpg


empty